Sanierung eines Gründerzeitgebäudes in München


Bauen im Bestand

Das Erdgeschoss eines Gründerzeitgebäudes in der Einsteinstraße in München wurde nach dem Auszug der dort ansässigen Kfz-Werkstatt für gehobene Büronutzung komplett umgestaltet.
Nach der notwendigen Ertüchtigung des tragenden Mauerwerks sowie der Kappendecken konnte im nächsten Schritt die Fassade modernisiert werden. Die bestehenden Öffnungen im Erdgeschoss wurden mit einer Pfosten-Riegel-Fassade versehen, um Blickbeziehungen zum Innenhof aufzubauen und so den Büroraum optisch um diesen zu erweitern. Die Außenwände erhielten je nach Erfordernis einen Vollwärmeschutz oder wurden von innen gedämmt.
Am Ende der Baumaßnahme wurde der Innenhof mit einem japanischen Garten aufgewertet. Für die Bewohner des mehrstöckigen Vorder- und Rückgebäudes sowie für die Nutzer der Gewerbeeinheiten im EG ist so an der stark befahrenen Einsteinstraße ein Rückzugsort im Freien entstanden.

Leistungsumfang

Objektplanung LP 5-8

Bauherr

privat

Fertigstellung

2001